Wer wir sind
Wir sind ein, in das amtliche Vereinsregister von Nürtingen eingetragenen, gemeinnütziger Verein.
Unser Zweck ist die Förderung von Schülern, Lehrern und Eltern des Gymnasiums Neckartenzlingens.

Seit mehr als 25 Jahren arbeiten wir im Hintergrund und versuchen zu helfen und zu fördern, wo immer dies nötig ist. Besonders in den letzten Jahren sind vor allem finanzielle Hilfen immer wichtiger geworden, denn die öffentlichen Zuschüsse reichen in Anbetracht der leeren Kassen bei Weitem nicht aus.
Ein Förderverein – wozu?
Die staatlichen Mittel für den Betrieb "unseres Gymnasiums" decken die Grundbedürfnisse von Schule und Lehrplan in der Regel ab. Um aber über Grundbedürfnisse hinaus Schülern eine schöne, interessante und nachhaltige Schulzeit zu ermöglichen müssen zusätzliche Mittel und Ressourcen bereitstehen.

Der Förderverein schließt bis heute viele Lücken mit Hilfe von Mitgliedsbeiträgen, Spenden und auch durch den tatkräftigen Einsatz seine Mitglieder.
Um die Förderung von Schülern, Lehrern und Eltern auch zukünftig sicherstellen zu können benötigt der Förderverein ständig weitere Mitglieder und Spenden.
Wie fördern wir?
In den meisten Fällen stellen wir auf Antrag finanzielle Mittel zur Verfügung.
Wir stehen aber auch der Schule und Schülern mit Rat und Tat zur Seite.
In Kooperation mit dem Elternbeirat und dem Mensaverein verfolgen wir ein gemeinsames Ziel: den Schulalltag für Schüler, Lehrer und Schulleitung zu erleichtern.
Was wir fördern
Beispiele:
  • Wir übernehmen die Schirmherrschaft und die Organisation des jährlich stattfindenden Abiballs
  • Die SMV bei ihren verschiedenen Projekten (Bürgschaften, Zuschüsse etc. für beispielsweise das Jahrbuch)
  • Den Chor und das Schulorchester (Zuschüsse für Anschaffungen für Noten, Musikinstrumente, bei Veranstaltungen etc.)
  • Die Theater AG (Zuschüsse für Ausrüstung, Bühnenbild etc.)
  • Die Streitschlichter (Zuschüsse für Ausbildung, Incentives etc.)
  • Die Busbegleiter (Zuschüsse für Ausbildung, Incentives etc.)
  • Die Sport AG (Zuschüsse für Anschaffungen von Sportgeräten, bei Veranstaltungen etc.)
  • Einzelne Schüler in persönlich schwierigen Situationen (Zuschüsse)
  • Die Schule bei Verhandlungen mit dem Oberschulamt, dem Ministerium und der Gemeinde
  • Unterstützung von BOGY (Berufsorientierung am Gymnasium)
  • Unterstützungen verschiedenster Aktivitäten in Abstimmung mit dem Elternbeirat
  • Die Schülerzeitschrift „Schlickwurm“ (Bürgschaften, Darlehn, etc.)
  • Projekt Suchtprävention (Zuschüsse etc.)
  • Cheerleaderausstattung (Zuschüsse etc.)
  • Ergänzung der Ausstattung der Schule (z. B. Bilderrahmen in den Gängen, für die Ausstellung von Schülerarbeiten)
  • Versicherungsschutz bei Veranstaltungen/Fahrten
  • Schulhausrallye für die Schüler der neuen Klassen 5, um die Schule kennen zu lernen
  • Feuerwehrbesuch
  • Der Förderverein betreibt einen Stand auf dem jährlichen Dorffest
  • Die Kletter AG (Zuschüsse für Anschaffungen von Sportgeräten, bei Veranstaltungen etc.)
Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten gemäß Art. 13 DS-GVO

1. Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1 lit. a) DS-GVO ist
Förderverein des Gymnasiums Neckartenzlingen e.V. Ulrich-Gminder-Straße 7, 72654 Neckartenzlingen
1ter Vorstand: Jörg Kiefner, c.kiefner@works-berufskleidung.de
2ter Vorstand: Fatih Acikgoez, FatihAcikgoez@gmx.de

2. Zweckbestimmungen der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung:
Der Förderverein ist berechtigt Daten – auch ohne Einwilligung – zu erheben, die für die Begründung und Durchführung des zwischen Mitglied und Verein durch den Beitritt zustande kommenden rechtsgeschäfts-ähnlichen Schuldverhältnis erforderlich sind (z.B. Daten zur Identifikation des Mitgliedes, entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b, DS-GVO) und der Verein an der Datenverarbeitung ein überwiegend berechtigtes Interesse hat (z.B. Bereitstellung von Förderungen, entsprechend Art. 6, Abs. 1 lit. f, DS-GVO).
Der Förderverein verarbeitet folgende personenbezogene Daten:
a. Zum Zwecke der Mitgliederverwaltung werden Name, Vorname, Vorname Kind, Klasse, Telefonnummer, Anschrift, E-Mail verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.
b. Zum Zwecke der Mitgliederinformation wird Name, Vorname, Anschrift, E-Mail-Adresse der Mitglieder verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.
c. Zum Zwecke der Beitragsverwaltung wird der Name, Vorname, Bankverbindung verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.
d. Zum Zwecke der Einzelförderung wird der Name, Vorname, Klasse des Förderungsempfängers sowie der Name, Vorname, Telefonnummer, Bankverbindung der Lehrkraft verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO.
e. Zum Zwecke der Gruppenförderung und Fachschaften werden Name, Vorname, Klasse, Telefonnummer, Bankverbindung der Lehrkraft verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO.
f. Zum Zwecke der Erstellung von Rechnungen oder Spendenbescheinigungen werden Name, Vorname, Telefonnummer, Anschrift des Rechnungsempfängers/Spenders verwendet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO.
g. Zum Zwecke der Förderung und Unterstützung von Veranstaltungen (Abschlussball, SMV Projekte, etc.) werden Name, Vorname, Klasse, Telefonnummer, E-Mail, Bankverbindung für Arbeitsdienste, Gästeliste, Abrechnung, Rechnungsbegleichung und sonstige in diesem Zusammenhang notwendigen organisatorischen Arbeiten verwendet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO.
h. Zum Zweck der Förderung und Unterstützung von Referate, Seminare und Kurse (Streicherklasse, Zeitzeugen, etc.) werden Name, Vorname, Klasse, Telefonnummer, Anschrift,
E-Mail, Bankverbindung der Teilnehmer und Referenten verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO.

3. Speicherdauer
a. Die für die Mitgliederverwaltung und Mitgliederinformation notwendigen Daten: Name, Vorname, Vorname Kind, Klasse, Telefonnummer, Anschrift, E-Mail werden 3 Jahre nach Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht.
b. Die für die Beitragsverwaltung notwendigen Daten: Name, Vorname, Bankverbindung werden nach 10 Jahren gelöscht.
c. Die für Einzelförderungen notwendigen Daten: Name, Vorname, Klasse des Förderungsempfängers sowie Name, Vorname, Telefonnummer, Bankverbindung der Lehrkraft werden nach 10 Jahren gelöscht.
d. Die für Gruppenförderungen und Fachschaften notwendigen Daten: Name, Vorname, Klasse, Telefonnummer, Bankverbindung der Lehrkraft werden nach 10 Jahren gelöscht.
e. Die zur Erstellung von Rechnungen oder Spendenbescheinigungen notwendigen Daten: Name, Vorname, Telefonnummer, Anschrift werden nach 10 Jahren gelöscht.
f. Die zum Zwecke der Förderung und Unterstützung von Veranstaltungen notwendigen Daten: Name, Vorname, Klasse, Telefonnummer, E-Mail werden unmittelbar nach der Veranstaltung gelöscht. Die für Abrechnung und Rechnungsbegleichung notwendigen Daten: Name, Vorname, Bankverbindung werden nach 10 Jahren gelöscht.
g. Zum Zweck der Förderung und Unterstützung von Referate, Seminare und Kurse notwendigen Daten: Name, Vorname, Klasse, Telefonnummer, Anschrift, E-Mail werden unmittelbar nach Durchführung gelöscht. Die für Abrechnung und Rechnungs-begleichung notwendigen Daten: Name, Vorname, Bankverbindung werden nach 10 Jahren gelöscht.
h. Die IP-Adressen, die beim Besuch der Vereinswebseite gespeichert werden, werden nach 30 Tagen gelöscht.
i. Im Falle des Widerrufs der Einwilligung werden die Daten unverzüglich gelöscht.

4. Betroffenenrechte
Dem Vereinsmitglied steht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO) sowie ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO) oder Löschung (Art. 17 DS-GVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO) zu.
Das Vereinsmitglied hat das Recht, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Ist durch den Wiederruf eine Fortführung der Mitgliedschaft durch den Verein nicht mehr möglich wird der Widerruf als Kündigung derselben gewertet.
Dem Vereinsmitglied steht ferner ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu.